puk


perdita


mab

Puk (englisch/international auch Puck) ist der größte der inneren Uranusmonde. Er besitzt einen charakteristisch großen und zwei kleinere Krater, die allesamt nach Gestalten europäischer Mythologie benannt wurden.

Von den Monden, die vom Voyager Science Team gefunden wurden, wurde allein Puk früh genug aufgespürt, dass die Sonde programmiert werden konnte, ihren Beobachtungsplan so zu ändern, um auch Bilder von Puk zu machen. So konnte Voyager 2 zumindest eine Aufnahme mit einigen wenigen Details von ihm machen.

Kombinierte Farbaufnahme von Puck mit seinem auffällig großen Krater Bogle (rechts) 📸 Voyager 2 | ⌚ 24. Januar 1986

Bild: NASA/JPL/Ted Stryk [Quelle] (Bild wurde verändert)

Durchmesser: km

Umfang: km

Volumen: km³

Masse:

(≈ x kleiner als unser)

Mittlere Entfernung zu Uranus: km

Umdrehungszeit: Tage, Stunden und Minuten

Umlaufzeit: Tage, Stunden und Minuten

Exzentrizität:

Achsenneigung: °

 

Fläche: km² (≈ Fläche)

Dichte: g/cm³

Gravitation:  m/s²

 

Entdeckungsdatum:

Entdecker:

Entdeckungsort:

Rang (von innen):

Benannt nach:

Bild: Quellenangabe [Quelle]

Text